Gewaltiges Werk in vollem Dom

Libera me – befreie mich! Sonja Maria Westermann haucht diese Worte fast verzweifelt und hoffnungslos. 
Die Sängerin, welche die Sopran-Solopartie im Requiem von Giuseppe Verdi übernommen hat, ist im berühmten letzten Teil des Stückes fast über sich selbst hinausgewachsen. „Libera me“, echot der Chor leise. Dann Stimme in der gotischen Kathedrale. […] Sonja Maria Westermann mit ihrem lyrisch-dramatischen Sopran und dennoch samtener Höhe, erstaunlich mit dem hohen B im „Libera me“. […] Und umso jubelnder dann der Applaus für ein rundum goßartiges, tief beeindruckendes Msuikerlebnis.

[Michael Cramer | Kölner Stadtanzeiger | 09.07.2019]

error: Content is protected !!